logo

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Haare zu schneiden: was Ärzte empfehlen und Bewertungen von jungen Müttern

Sobald eine Frau von ihrer Schwangerschaft erfährt, fallen ihr sofort viele Verbote auf. Der zukünftigen Mutter wird dringend empfohlen, sich an eine Reihe von Verhaltensregeln zu halten. Verschiedene Empfehlungen und Ratschläge schliefen aus nächster Nähe ein, und manchmal auch unbekannte Personen. Die Frau, die sich um das Baby Sorgen macht, weiß nicht einmal, was sie hören soll und was sie ignorieren soll. Und selbst die einfache Frage, ob schwangere Frauen ihr Haar schneiden können, wirft viele Zweifel auf.

Wenn das Verbot des Malens oder der Dauerwelle verstanden werden kann (diese Verfahren sind auch für Nichtschwangere nicht immer sicher), dann ist das Tabu des Haarschnitts von der logischen: „Warum nicht?“ Begleitet. Kann Haarschnitt einem ungeborenen Kind und seiner Mutter wirklich schaden? Oder ist es ein Aberglaube, der heute aus unerklärlichen Gründen erreicht wurde?

Tabu-Haarschnitt: Wo Wurzeln wachsen

Es ist unmöglich, mit Sicherheit zu sagen, wann das Verbot des Haarausfalls zum ersten Mal auftauchte und womit es verbunden war. Es gibt jedoch Annahmen, die recht logisch erscheinen. Wissenschaftler glauben also, dass die Wurzeln des Aberglaubens aus der Antike stammen.

Der Wert von weiblichem Haar zu unterschiedlichen Zeiten

Dann war die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, Haare während der Schwangerschaft zu schneiden, definitiv negativ. Und zu verschiedenen Zeiten gab es verschiedene Gründe.

  • Höhle Jahrhundert. In dieser Zeit spielten Haare die gleiche Rolle wie Wolle für Tiere. Sie haben den Körper aufgewärmt. Eine schwangere Frau und schließlich eine stillende Mutter wickelte das Baby in ihre eigenen Stränge und versuchte, Wärme zu sparen.
  • Mittelalter. Es war zu dieser Zeit, wie die Historiker glauben, dass der Begriff "doof" auftauchte, was von Scham zeugte. Eine der schlimmsten Strafen für eine Frau war die Beschneidung. Also für Verrat oder schwerste Sünden bestraft.
  • XVIII-XIX Jahrhundert. Selten konnte eine Frau bis zu 30 Jahre schöne Haare behalten. Die Wissenschaftler glauben, dass nicht einmal der niedrige Lebensstandard schuld ist, sondern dauerhafte Schwangerschaften. Frauen, die geheiratet haben, haben Kinder praktisch ohne Unterbrechung zur Welt gebracht. Der fragile Organismus hatte keine Zeit sich zu erholen. Frauen wurden geschwächt, verschiedene Krankheiten entwickelten sich, die Stränge wurden deutlich dünner und fielen aus. Natürlich dachte niemand unter solchen Bedingungen daran, Haare während der Schwangerschaft zu schneiden.

5 gemeinsame Aberglaube

Bevor die Medizin die Sterblichkeit von Säuglingen, Krankheiten von Müttern und Neugeborenen wissenschaftlich erklären konnte, vergingen viele Jahrhunderte. Der Mangel an fundierten Informationen führte zum Aberglauben. Einige von ihnen haben die Pathologie der Schwangerschaft nur mit der Art und Weise verknüpft, wie eine Frau ihr Haar behandelte, während sie ein Kind trug. Hier zum Beispiel die fünf häufigsten Vorurteile.

  1. Baby Leben Nach alten Legenden ist Haar eine Quelle weiblicher Macht, die ein Kind vor dem negativen Einfluss der Außenwelt schützt. Deshalb beschneidet die Mutter, indem sie die Haare trimmt, das Kind des Schutzes, zum Tode verurteilt.
  2. Mutters Gesundheit und Wohlbefinden. Eine Frau kürzt ihr Haar, als ob sie ihre Gesundheit, ihr Glück und ihren Reichtum "abschneidet".
  3. Sex ändern. Wenn während der Schwangerschaft das Haar ständig geschnitten wird, "schneidet" der Säugling das Fortpflanzungsorgan ab.
  4. Fehlgeburt Durch die Haare der Mutter materialisiert sich die Seele des Babys im Mutterleib. Daher kann ein Haarschnitt eine Frühgeburt oder eine Fehlgeburt verursachen.
  5. Langlebigkeit Einige Hebammen behaupteten, dass die werdende Mutter, die sich die Haare schneidet, die Lebensdauer ihres Kindes verkürzt.

Kann schwangere Frauen ihr Haar schneiden

Soll ich Aberglauben frönen? Darf man für schwangere oder kategorisch kontraindizierte Haare schneiden? Bei dieser Frage wenden sich Frauen häufig an Ärzte, Professoren, Geistliche. Was hören zukünftige Mütter als Antwort?

Medizinischer Blick

Mediziner sind immer von dieser Frage überrascht. Denn es gibt keinen Zusammenhang zwischen Haarschnitt und der Entwicklung des Babys. Werdende Mutter durfte Haare schneiden. Es wird dem Baby oder der Frau nicht schaden. Daher ist die Meinung von Ärzten fast immer eindeutig - Sie können sie abschneiden. Die Ärzte nehmen jedoch einige Änderungen an ihrer Auflösung vor. Es gibt zwei Nuancen.

  1. Wandern Sie zum Friseur. In den frühen Stadien (ungefähr bis zum vierten Monat) empfehlen die Ärzte, nicht zum Friseur zu gehen. In Schönheitssalons ist die Luft einfach mit allen möglichen Farbstoffen, Aromen und vielen anderen Chemikalien gesättigt. Die zukünftige Mutter ist völlig unerwünscht, um solche Gifte zu inhalieren, wobei selbst ein gewöhnlicher Mensch starke Kopfschmerzen hervorrufen kann und dem Fötus überhaupt keinen Nutzen bringt.
  2. Allergische Reaktionen Im Körper der zukünftigen Mutter sind hormonelle Veränderungen. Vor dem Hintergrund eines solchen Versagens können vergangene Beschwerden vollständig „geheilt“ werden oder neue Beschwerden auftreten. Kein Arzt kann vorhersagen, wie der Körper auf Eingriffe von außen reagieren wird. Daher können auch gut verträgliche Gerüche, Shampoos, Farben und Haarsprays Allergien auslösen.

Wissenschaftliche Sicht

Die Muster zwischen dem Haarschnitt und der Geburt des Babys wurden weder in der wissenschaftlichen Praxis noch in der Theorie identifiziert. Viele Frauen, die sich während der Schwangerschaft die Haare schneiden, haben gesunde und starke Babys zur Welt gebracht. Im Gegenteil: Mütter, die sich an imaginäre Verbote halten, bringen Kinder mit Pathologien zur Welt. Aus Sicht der Wissenschaft ist es sogar für werdende Mütter nützlich, sich die Haare zu schneiden. Aus mindestens drei Gründen.

  1. Übermäßige Dichte. Veränderungen des Hormonspiegels im Körper führen zu einer erheblichen Verringerung des Haarausfalls. Daher bemerken zukünftige Mütter immer die zunehmende Dichte und den Pomp der Stränge. Solch ein verbessertes Haarwachstum erfordert jedoch einen erhöhten Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen. Um die Stränge zu sättigen und den Säugling nicht zu berauben, werden Frauen spezielle Vitamin-Komplexe verschrieben. Unter solchen Bedingungen sieht das Trimmen der Haare durchaus angemessen aus.
  2. Split endet. Dies ist ein weiterer guter Grund, zum Friseur zu gehen. Die gespaltenen Haarspitzen signalisieren normalerweise einen Mangel an Mikroelementen und Vitaminen im Körper der Mutter. Ärzte verschreiben Medikamente, die den Mangel ausfüllen. Und um das Haar zu schneiden, zieht es keine Nährstoffe, es ist am besten, sie zu schneiden.
  3. Verlust nach der Geburt. Nachdem das Baby in den ersten sechs Monaten geboren wurde, erleiden Frauen einen schnellen Haarausfall. Mit diesem Problem, wie die Bewertungen zeigen, kämpfen fast alle Mütter, und es ist mit der Wiederherstellung des Hormonhaushalts verbunden. Je länger die Fäden, desto mehr Nahrung brauchen sie und desto intensiver fallen sie aus. Daher Haarschnitt während der Schwangerschaft - Verhinderung von Hautausschlägen nach der Geburt.

Religiös aussehen

Die orthodoxe Kirche ruft dazu auf, dem Aberglauben nicht zu erliegen. Aberglaube (vergeblicher Glaube) und wahrer wahrer Glaube sind unvereinbar. Die folgenden Empfehlungen werden Gläubigen der Orthodoxie gegeben.

Erzpriester Nikolai aus dem Krasnodar-Tempel des hl. Joseph dem Verzauberer behauptet, der Schöpfer bestraft niemals eine Frau, weil sie sich Haare geschnitten hat, weil der Herr barmherzig und allliebend ist. Wichtig ist nicht die Länge der Haare, sondern die Lebensweise der zukünftigen Mutter und die Einhaltung der Gebote Gottes. Und der Erzpriester Basil aus der Himmelfahrtskirche von Poltava zitiert den ersten Korintherbrief, Kapitel 11, Zeile 15. Es sagt, dass es eine große Ehre für eine Frau ist, ihr Haar wachsen zu lassen, weil sie statt eines Vorhangs ihr gegeben wird. Es gibt jedoch keine einzige Erwähnung der Tatsache, dass eine schwangere Frau Locken wachsen lassen sollte. Nicht erwähnt, dass eine Frau den Zorn des Herrn verursacht, wenn sie sich die Haare schneidet.

Psychologen betrachten

Um Zweifel zu klären, ob Sie während der Schwangerschaft einen Haarschnitt bekommen können, sollten Sie auf Psychologen hören. Sie bieten zwei Lösungen für das Dilemma.

  1. Nicht schneiden Ein unterbrochener hormoneller Hintergrund beeinflusst den psychoemotionalen Zustand von Frauen. Die zukünftige Mutter wird sehr beeindruckend, weich und weinerlich. Jeder Kommentar, der versehentlich in ihrer Adresse abgelegt wurde, kann eine Frau zutiefst verletzen. Die eindrucksvolle Mutter kann die Idee durchdringen und wird Aberglauben akzeptieren. In dieser Situation kann der Effekt des automatischen Vorschlags wirken: Was die Frau fürchtet, passiert. Solche jungen Damen verzichten natürlich besser auf das Schneiden.
  2. Schneiden Sie es aus. Ein emotional stabiler Mensch, der die nationalen Zeichen absolut nicht glaubt, wird einfach den Rat der „Gratulanten“ abweisen. Ihr Kopf kümmert sich nicht einmal um die Gedanken: es ist möglich oder unmöglich. Diese Frauen werden, unabhängig von der interessanten Situation, den Friseur mit der gleichen Regelmäßigkeit besuchen. Und das ist richtig, denn ihre eigene Attraktivität macht der zukünftigen Mutter Freude. Eine positive Einstellung ist für das Baby wichtig.

Menschen, die sich selbst als Psychiker und Zauberer bezeichnen, haben ihren Beitrag zur Erwärmung des Themas des Verbots der Haarschnitte geleistet. Sie erzählen von der Möglichkeit, den Strängen "Schaden" aufzuerlegen. Und beschreiben Sie die Haare als Antennen, die den Körper der Mutter mit dem Kosmos verbinden. Der alte Glaube lebt also weiter und wird mit neuen "Details" überwachsen. Aber wie vernünftig ist das? Ob man während der Schwangerschaft Haare schneidet oder nicht, entscheidet die Frau für sich. Und nur ihre Meinung ist die einzig richtige in dieser Frage.

"Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber vernachlässigt auszusehen ist ein Verbrechen!" - Bewertungen

Das alles ist Aberglaube. Ich habe mir die Haare nicht geschnitten, meine Freundin hat sich die Haare geschnitten - es gibt keinen Unterschied. Auch in der nächsten Schwangerschaft habe ich einen Haarschnitt. War mit langen Schlepptüchern überwachsen und sorgte wieder dafür, dass ich keine langen Haare habe

Ich schneide mir die Haare. Und mit Naturfarbe gefärbtes Haar. Und die Nägel schneiden. Und lackierte Nägel. Gehen Sie nicht wie *****. Selbst wenn der Bauch groß war, bemühte sie sich sehr, sich anzusehen. Alle hatten Angst, plötzlich kam plötzlich meine Tochter heraus und sah die Mutter-Frau. Alles ist gut, gesundes Baby. Kleinere Probleme, ala möglich oder unmöglich.

Ich schneide mir die ganze Schwangerschaft nicht die Haare, wir haben 37 Wochen! Ich versuche nicht an Omen zu glauben, aber ich schneide mir nicht die Haare, da sie festgeklebt sind. Übrigens, ich habe nur ein Entsetzen darüber, was mit den Haarspitzen vorgeht. Ich denke das ist ein bisschen übrig, dann sofort und die Haare geschnitten und gefärbt.

Wenn Sie nicht abergläubisch sind, suchen Sie nicht, denn dies ist Ihre Haltung. Ich habe mir die Haare geschnitten, geschminkt, kurze Röcke getragen, bin in Heels in die Entbindungsklinik gegangen und habe eine wunderschöne Tochter zur Welt gebracht. Mit dem Rücken war die Wahrheit nach den Fersen nicht sehr. Aus der Sicht des Christentums ist es möglich, einen Haarschnitt zu bekommen, ich habe mit dem Priester gesprochen, als eine schwangere Frau ging. Meine Meinung: Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber vernachlässigt zu sein ist ein Verbrechen gegen sich selbst.

http://kids365.ru/mozhno-li-beremennym-strich-volosy/

Ist es möglich, während der Schwangerschaft einen Haarschnitt zu bekommen?

Schwangere Frauen sind nicht viel, und manchmal erreichen die Verbote den Punkt der Absurdität. Wer hat gesagt, dass schwangere Frauen keinen Haarschnitt bekommen können, und was ist die Grundlage dieser Aussage? Wir werden verstehen, wie sich der Haarschnitt auf die Gesundheit des zukünftigen Babys auswirkt, und herausfinden, ob es sich für zukünftige Mütter während der Schwangerschaft lohnt.

Haare während der Schwangerschaft: schneiden oder nicht schneiden, das ist die Frage

Volksverbote, die das Schneiden von Haaren während der Schwangerschaft verbieten, verwirren zukünftige Mütter. Einerseits möchte ich schön bleiben, andererseits ist die Vorstellung, dass ein Haarschnitt einem noch nicht geborenen Baby schaden kann, sehr beängstigend. Wir werden Ihre Zweifel zerstreuen, indem Sie Aberglauben und Meinungen von Spezialisten aus verschiedenen Bereichen in Bezug auf das entscheidende Thema zusammenbringen: Sie können einen Haarschnitt für schwangere Frauen bekommen oder nicht.

Warum schwangere Frauen ihre Haare nicht schneiden können

Es gibt keine Informationen darüber, wann das Verbot des Haarschneidens für schwangere Frauen eingeführt wurde. Wissenschaftler, die schriftliche Hinweise auf die Stärke der Haare gefunden haben, glauben jedoch, dass sie sich in der Antike gebildet haben könnten.

Frauenhaar als Symbol für Gesundheit und Keuschheit

Wenn in der Antike eine schwangere Frau bat, ihre Locken zu schneiden, würde sie abgelehnt. Obwohl nein, konnte sie nicht einmal an einen solchen Gedanken denken, weil:

  • Im Zeitalter der Höhle dienten die Haare als "Schleier" und hielten die Wärme perfekt. Eine schwangere Frau könnte sie verstecken, und eine stillende Mutter könnte das Baby darin einwickeln;
  • Im Mittelalter dienten Beschneidungszöpfe für Frauen als grausame Bestrafung. Wenn die Frau dabei erwischt wurde, wie sie ihren Ehemann betrogen hat, wurden ihr die Haare abgeschnitten und es wurde ihr gesagt, dass sie "sprachlos" sei. Es war eine schreckliche Schande für sie;
  • Im 18. - 19. Jahrhundert waren Frauen ständig schwanger oder stillten (Frauen, die heirateten, gebären Kinder mit wenig oder ohne Unterbrechung). Sie wurden oft krank, weil sie sehr erschöpft waren. Sie wurden schnell alt, sie hatten früh dünnes Haar und selten gelang es einer Frau, ihr Haar auf 30 Jahre alt zu halten. Niemand konnte an einen Haarschnitt denken: Es gab fast keine Haare.

Das ist interessant! Zu allen Zeiten waren Haare mit besonderer Kraft verbunden. Und je länger sie sind, desto weiser und stärker war die Person. Erinnern wir uns nur an die Legende des biblischen Samson, dessen Macht in seinen Fäden konzentriert war. Und er verlor sie, als der heimtückische Delilah seine Locken abschnitt. Selbst Wissenschaftler haben bewiesen, dass Haare DNA-Moleküle enthalten, die genetische Informationen über ihren Träger speichern. Aber wie in den Nägeln...

Gemeinsamer Aberglauben

In früheren Zeiten war die Kindersterblichkeit hoch. Und obwohl die Menschen kein modernes medizinisches Wissen hatten, versuchten sie, den Tod und die Krankheit von Neugeborenen zu erklären, was zu Aberglauben führte. Viele von ihnen hängen damit zusammen, wie eine Frau ihr Haar während der Schwangerschaft behandelt hat.

Hier sind einige der beliebtesten Zeichen:

  • Uralten Legenden zufolge ist Haar eine weibliche Kraftquelle. Sie schützen das Baby vor bösen Zaubern. Es bestand daher der Aberglaube, dass die zukünftige Mutter ihr Kind zum Tode verurteilen würde, wenn die zukünftige Mutter die Locken durchschneiden würde, und ihm den Schutz entziehen würde;
  • Haare verkörperten auch das materielle Wohlbefinden und die Gesundheit der Frau. Wenn sie sie verkürzte, wurden Wohlstand, Gesundheit und weibliches Glück mit ihnen „abgeschnitten“;
  • In der Antike glaubte man, ein Kind im Mutterleib sei unerheblich. Er hat eine Seele, aber keinen Körper. In der Regel trat die Seelenmaterialisierung (Geburt) 9 Monate nach der Empfängnis auf. Dies geschah jedoch früher, wenn die werdende Mutter sich die Haare schnitt. Dies erklärt Fehlgeburten und Frühgeburten;
  • Langes Haar in der Antike war auch mit Langlebigkeit verbunden. Daher sagten die Hebammen, dass eine schwangere Frau durch das Schneiden der Locken das Leben ihres Kindes verkürzt;
  • Wenn ein Mädchen geboren wurde, könnte dies damit zusammenhängen, dass die Mutter während der Schwangerschaft ihr Haar geschnitten hat und dadurch das männliche Organ "abschneidet";
  • In späteren Jahren verkürzte sie die Locken und verurteilte sich sicherlich zu schwerer Arbeit.
  • Kurze Stränge von Mom versprachen ihrem Baby einen „kurzen“ Verstand;
  • Freitags durften die Haare nicht gekämmt werden, da dies eine schwere Geburt voraussagte.

Das ist interessant! In früheren Zeiten waren Haare mit Funktionen ausgestattet, die die Nabelschnur tatsächlich erfüllt. Die Hebammen sagten, dass die Fäden dem Fötus Nährstoffe geben. Deshalb, schneiden Sie Locken, diese Beziehung des Babys mit der Mutter zu unterbrechen, ist es unmöglich.

Können schwangere Frauen einen Haarschnitt machen: ein moderner Look

Dank der entwickelten Wissenschaft und Medizin konnten in der Vergangenheit die wahren Ursachen der hohen Kindersterblichkeit ermittelt werden. Daher wurden die Anzeichen, die die Gesundheit des Kindes und der Mutter mit der Haarlänge verbinden, kritisiert. Wir werden sehen, ob Spezialisten aus verschiedenen Bereichen der Schwangeren erlauben, sich die Haare zu schneiden.

Meinung der modernen Medizin

Ärzte sehen keinen Zusammenhang zwischen den Haaren der Mutter und dem Fötus. Immerhin ist der Haarschaft wie die Nagelplatte tot. Sie können ohne Angst geschoren werden und sogar notwendig sein, wenn eine schwangere Frau wirklich aufräumen will. Dies wird ihr helfen, ihre Stimmung zu heben, und eine gute emotionale Einstellung zum Kind wird definitiv von Vorteil sein. Medizin warnt jedoch vor zukünftigen Müttern:

  • Während der Schwangerschaft wird der gesamte Körper wieder aufgebaut. Und er kann unvorhersehbar auf etwas reagieren, das früher nicht zu Irritationen führen würde. Gerüche im Friseurladen und darin verwendete Haarpflegeprodukte können Allergien, Schwindel, Übelkeit und sogar Erbrechen verursachen;
  • Allergische Reaktionen Im Körper der zukünftigen Mutter sind hormonelle Veränderungen. Vor dem Hintergrund eines solchen Versagens können vergangene Beschwerden vollständig „geheilt“ werden oder neue Beschwerden auftreten. Schönheitssalons riechen immer nach Chemie. Und Farbpartikel, Fixierlacke oder in der Luft schwebende Duftstoffe sind für Frauen nicht nützlich, um in Position zu atmen.

Achtung! Sie können den Friseur besuchen, aber nur bei guter Gesundheit. Wenn die frühe Toxizität Abneigung gegen Gerüche in Schönheitssalons verursacht hat, ist es besser, den Friseur zu Hause anzurufen.

Meinung der alternativen Medizin

Irina Kuleshova ist als Rettungssanitäterin seit über zwanzig Jahren mit unkonventionellen medizinischen Methoden befreundet. Es rettet Patienten vor Krankheiten der physischen Natur auf der Energieebene. Haar ist ihrer Meinung nach ein Dirigent, eine der Komponenten der Energiebilanz. Sie argumentiert, dass während der Empfängnis in den Haarspitzen der Energiefluss geschlossen wird, der in zwei Kreisen zu zirkulieren beginnt:

  1. Äußerlich, um der zukünftigen Mutter die Kraft von außen zu geben.
  2. Innerlich, diese Kraft auf den Fötus übertragen.

Irina warnt schwangere Frauen vor kurzen Haarschnitten. Das Trimmen der Spitzen lässt jedoch nicht nur zu, sondern empfiehlt sogar. Dies trägt zum Fluss neuer Energie bei.

TIPPS FÜR DIE PFLEGE DES HAARES VON EINEM ARZT DER UNKONVENTIONELLEN MEDIZIN, IRINA KULESHOVA:

1. Donnerstag Seit der Antike gilt es als heiliger Tag. Am Donnerstag, vor der Dreifaltigkeit, ist es üblich, Heilkräuter zu sammeln, an diesem Tag ist sie mit besonderer Kraft gefüllt. Vor Ostern gibt es einen „reinen Donnerstag“ - den Tag der Reinigung von Zuhause und Körper. Am Donnerstag ist es üblich, alles Schlechte und Unnötige loszuwerden.

Was zu tun ist: Verwenden Sie diesen Tag für Haarschnitte und Haarreinigungsverfahren aus der angesammelten negativen Energie.

2. Salz Dies ist die einzige natürliche Substanz, die wir in seiner ursprünglichen Form verwenden, sie hat die Energie der Erde in sich konzentriert. Die Fähigkeit von Salz, negative Energie zu absorbieren und die Gesundheit zu verbessern, ist ebenfalls seit der Antike bekannt.

Was zu tun ist: Vor dem Waschen der Haare mit nassen Fingern etwas normales Salz in die Kopfhaut einreiben, 15 Minuten einwirken lassen und wie üblich mit dem üblichen Shampoo ausspülen.

3. Farbe Die Symbolik der Farbe aus dem Grund der Welt ist in unserem Leben fest miteinander verbunden, was wir manchmal nicht bemerken, wie oft und unbewusst wir ihre Sprache verwenden. Farbe hat eine starke Kraft, die Stimmung und Gesundheit beeinflussen kann.

Was zu tun ist: Verwenden Sie ein grünes Haartuch. Nach der Salzreinigung der Energieflüsse fixiert die grüne Farbe das Ergebnis, stellt die Verteidigung dar, wird zum Katalysator für eine positive Einstellung und sorgt für einen Fluss an gesunder Energie.

Meinung von Wissenschaftlern

Wissenschaftliche Statistiken haben die Beziehung zwischen dem Haarschnitt für werdende Mütter und der Gesundheit des Fötus widerlegt. Schwangere, die ihre Locken schützen, vor einer Fehlgeburt stehen und kranke Kinder genauso selten zur Welt bringen wie diejenigen, die regelmäßig einen Friseur in Anspruch nehmen. Und die Geburt von gesunden Babys für Mütter mit kurzem Haarschnitt geschieht genauso oft wie für diejenigen, die während der Schwangerschaft ihre Stränge pflegten.

Berufliche Meinung

Während der Schwangerschaft werden die Hormone der Frau wieder aufgebaut. Dies verändert die Struktur der Haare, die sich unvorhersehbar verhalten. Sie können aufhören zu stapeln, dünn oder dick, gerade oder lockig, weich oder hart werden. Davines Salon-Stylistin Alexandra Kochergina, die bereits Glück hatte, mütterliches Glück zu erleben, bestätigt dies.

Alexandra wurde während der Schwangerschaft sicher gemäht. Sie warnt jedoch zukünftige Mütter vor einer radikalen Veränderung der Haare. Ja, die Stränge sind anders geworden: Sie sind prächtiger, dicker und schöner. Und ein neuer Haarschnitt wird perfekt zu ihnen passen. Aber nach der Geburt bleibt ihre Struktur gleich und es ist nicht möglich vorherzusagen, wie diese Locken fallen werden. Der Stylist empfiehlt daher, die Haarspitzen nur alle 1-3 Monate zu trimmen, um den Haaren einen zottigen Look zu verleihen.

Aus Sicht der Wissenschaft ist es sogar für werdende Mütter nützlich, sich die Haare zu schneiden. Aus mindestens drei Gründen:

  1. Übermäßige Dichte. Veränderungen des Hormonspiegels im Körper führen zu einer erheblichen Verringerung des Haarausfalls. Daher bemerken zukünftige Mütter immer die zunehmende Dichte und den Pomp der Stränge. Solch ein verbessertes Haarwachstum erfordert jedoch einen erhöhten Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen. Um die Stränge zu sättigen und den Säugling nicht zu berauben, werden Frauen spezielle Vitamin-Komplexe verschrieben. Unter solchen Bedingungen sieht das Trimmen der Haare durchaus angemessen aus.
  2. Split endet. Dies ist ein weiterer guter Grund, zum Friseur zu gehen. Die gespaltenen Haarspitzen signalisieren normalerweise einen Mangel an Mikroelementen und Vitaminen im Körper der Mutter. Ärzte verschreiben Medikamente, die den Mangel ausfüllen. Und um das Haar zu schneiden, zieht es keine Nährstoffe, es ist am besten, sie zu schneiden.
  3. Verlust nach der Geburt Nach der Geburt des Babys in der Welt während der ersten sechs Monate sind Frauen mit einem schnellen Haarausfall konfrontiert. Mit diesem Problem, wie die Bewertungen zeigen, kämpfen fast alle Mütter, und es ist mit der Wiederherstellung des Hormonhaushalts verbunden. Je länger die Fäden, desto mehr Nahrung brauchen sie und desto intensiver fallen sie aus. Daher Haarschnitt während der Schwangerschaft - Verhinderung von Hautausschlägen nach der Geburt.

Meinungspsychologen

Psychologen modellierten zwei Situationen mit zwei möglichen Lösungen für das Problem:

  1. Der psycho-emotionale Zustand einer schwangeren Frau ist gestört. Sie wurde weinerlich und sehr anfällig für die Aussagen von Fremden. Unter ihrem Einfluss erscheint ihr die Vorstellung von Akzeptanz und Aberglaube in der Bevölkerung durchaus berechtigt. Vor allem, wenn nahe stehende Verwandte die gleiche Meinung haben. Dann ist es besser, keinen Haarschnitt zu haben. Es kann eine Auswirkung der Selbsthypnose geben: Es wird genau das passieren, wovor die werdende Mutter am meisten Angst hat.
  2. Eine schwangere Frau hat eine stabile Psyche. Sie interessiert sich nicht für die Meinungen anderer, und sie glaubt nicht an Vorzeichen. Sie konnte nicht einmal die Frage haben, ob sie sich die Haare schneiden lassen kann oder kann, weil sie niemals Aberglauben einsetzt. Wenn es einen Wunsch gibt, sollte ein Haarschnitt gemacht werden. Attraktives Aussehen sorgt für Freude und Zufriedenheit. Gute Laune tut dem Baby gut.

Achtung! Psychologen halten sich an den wissenschaftlichen Standpunkt und sind der Meinung, dass die Haarverkürzung den Fötus nicht selbst schädigen kann. Nur die Einstellung der zukünftigen Mutter zum Haarschnitt kann das Kind beeinflussen.

Meinung des Klerus

Die orthodoxe Kirche warnt die Menschen vor Aberglauben. Dies ist schließlich ein vergeblicher Glaube, der mit dem wahren Glauben nicht vereinbar ist. Das sagen die Geistlichen zu den orthodoxen Gläubigen:

Erzpriester Nikolai, der in der Kirche von St. Joseph the Flipper (Krasnodar) dient, argumentiert, dass der Schöpfer Frauen nicht für das Schneiden der Fäden bestraft. Der Herr liebt jeden und ist allen gnädig. Die Länge der Haare spielt keine Rolle. Für die zukünftige Mutter ist es nur wichtig, einen Lebensstil nach Gottes Geboten zu führen.

Erzpriester Basil, der in der Himmelfahrtskirche (Poltava) dient, erwähnt die Botschaft an Korinther, Zeile 15 des 11. Kapitels. Sie sagt, es sei eine große Ehre, für eine Frau Haare wachsen zu lassen. Immerhin werden sie ihr anstelle einer Decke gegeben. Der Brief sagt jedoch nicht, dass das Schneiden der Fäden Gott wütend machen kann. Es gibt keine Worte darüber, ob eine schwangere Frau lange Locken wachsen muss.

Für Muslime wird das Verbot der Haarschnitte nicht für werdende Mütter verhängt, da in der Sunnah und im Quran nichts darüber geschrieben wird. Daher kann eine Frau, die ein Kind trägt, einen Haarschnitt bekommen und sogar übermalen, wenn ihr Ehemann dies erlaubt. Der Aberglaube im Islam ist ausgeschlossen, da der Glaube an sie Sünde und Polytheismus ist.

Meinung der modernen Mutter

Auch Elena Ivaschenko, Chefredakteurin der Zeitschrift Happy Parents, teilt ihre Meinung. Sie sagte, dass sie zwei Kinder ertragen musste. Und die Schwangerschaft hinderte sie nicht daran, den Friseur zu besuchen, um den Haarschnitt zu aktualisieren. Aber ihre Haare radikal zu verändern, musste nicht sein, denn sie war ihr Anzug.

Elena merkte auch an, dass sie die letzte Reise in den Salon während der Schwangerschaft am 9. Monat immer geplant hatte. Dann schaute sie ordentlich in das Krankenhaus und gleich nach der Entlassung von ihm: schließlich nicht zu Haarschnitte. Und eine moderne, gepflegte Mutter zu sein, ist laut Elena „großartig“.

Haarpflege während der Schwangerschaft

Eine ordnungsgemäße und systematische Haarpflege ist eine gute Alternative zu Haarschnitten und minimiert oder verhindert sogar Spliss und andere Probleme, die das Schneiden von Haaren verursachen:

  1. Die Haartypen während der Schwangerschaft können sich ändern. Daher müssen Sie die Kosmetika für die Haarpflege überprüfen und je nach Haartyp auswählen.
  2. Kosmetika müssen natürlich sein und ein Minimum an Chemikalien enthalten. Die meisten Frauen bevorzugen während der Schwangerschaft selbstgemachte Pflegeprodukte.
  3. Split Ends - das häufigste Problem, das Müttern Sorgen bereitet und von Zweifeln über den Haarschnitt gequält wird. Das Vermeiden dieses Problems hilft bei der regelmäßigen Fütterung abgelassener Spitzen. Dazu legen Sie eine Maske auf der Grundlage natürlicher Inhaltsstoffe oder eines sorgfältig ausgewählten kosmetischen Öls an, das Sie vor dem Abwaschen des Kopfes schmieren und eine halbe Stunde einwirken lassen müssen.
  4. Wenn der Körper einer schwangeren Frau nicht genügend Spurenelemente aufweist, fallen die Haare aus. Sie können sie mit einer Spülung aus Kräutern verstärken: Brennnessel, Hopfenzapfen, Johanniskraut und andere.
  5. Vergessen Sie nicht die Masken für die Haare, die je nach Typ ausgewählt werden. Natürliche, selbstgemachte Masken, die aus improvisierten Mitteln hergestellt wurden, machen der zukünftigen Mutter keine Sorgen um ihre Zusammensetzung und den Gehalt an schädlichen Substanzen.

Wenn die zukünftige Mutter jedoch fest an nationale Zeichen glaubt und glaubt, dass das Schneiden von Haaren ihren Zustand oder den Zustand des Babys negativ beeinflusst, sollten Sie sie nicht dazu zwingen, ihre Frisur zu aktualisieren. Ruhiger und ausgeglichener Zustand der schwangeren Frau ist wichtiger, weil sie zur Gesundheit von Frauen und Kindern beiträgt.

Also einen Haarschnitt machen oder nicht? In dieser Angelegenheit wird eine schwangere Frau besser vom Herzen geleitet. Wenn die Frisur Freude bereitet und keine Angst um die Gesundheit des Kindes auslöst, können Sie sicher in einen Schönheitssalon gehen. Im Zweifelsfall ist es besser, die Reise zum Friseur zu verschieben: Ein alarmierender Zustand ist jetzt nutzlos.

Friseur Philip spricht darüber, wie die Schwangerschaft die Haarstruktur beeinflusst:

Wir lesen auch:

Aberglaube während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft von Frauen war schon immer von einer Vielzahl verschiedener Anzeichen und Aberglauben geprägt. Wenn sich aber alle daran halten, kann aus dieser wirklich wichtigen Periode ein Alptraum werden. Heute helfen uns die psychische Alena Kurilova, der Geburtshelfer-Gynäkologe Vitaly Rymarenko und unsere Star-Mütter, die Lilya Rebrik und Dasha Tregubova führen, dabei, die lächerlichsten Mythen zu zerstreuen.

Hallo Mädels! Heute erzähle ich Ihnen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

http://razvitie-krohi.ru/beremennost/mozhno-li-strichsya-vo-vremya-beremennosti.html

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Haare zu schneiden: Zeichen und Realität

Schwangerschaft ist einer der Zustände, in denen die werdende Mutter die weiblichste und geheimnisvollste wird, und Sie möchten zu diesem Zeitpunkt attraktiv aussehen. Ohne einen ordentlichen Haarschnitt oder schön gestylten Haaren ist es unwahrscheinlich, dass das Bild vollständig ist. Ich erinnere mich jedoch sofort an viele Anzeichen älterer Angehöriger, deren Beachtung die junge Mutter und ihr Baby angeblich vor allem Bösen schützt. Eine der häufigsten, bis heute überlebten, ist nur ein Zeichen, das schwangere Frauen davor warnt, Haare zu schneiden. Was ist der Grund für diesen Aberglauben und lohnt es sich, einer modernen Frau Aufmerksamkeit zu schenken?

Die Ursprünge der Vorzeichen

Nahezu jede Frau, die Angehörigen von ihrer interessanten Situation erzählt, muss einer fürsorglichen Großmutter oder Tante zuhören, die sich auf keinen Fall zu diesem Zeitpunkt abschneiden sollte. Nun, wenn Sie schwanger sind - der Besitzer von langen Haaren, die in einem Zopf geflochten werden können. Was tun mit denen, deren Haarschnitt fast monatlich aktualisiert werden muss? Dem Rat zuhören und 9 Monate lang mit formlosem Haar spazieren gehen oder den Friseur noch besuchen?

Das Zeichen entstand natürlich nicht von Grund auf und hängt mit den Vorstellungen unserer Vorfahren über die Kraft zusammen, die die Haare ihren Trägern geben. Es wurde geglaubt, dass eine Person durch das Haar lebenswichtige Energie erhält, und nicht nur Frauen, sondern auch Männer, rasierten sie nicht ohne besonderen Bedarf. Darüber hinaus waren die Haare für die Erhaltung der Informationen verantwortlich, so dass die kurzen Haare der alten Slawen ein Zeichen nicht weit vom Verstand entfernt waren.

Lange Haare sind nicht nur ein Symbol für Weiblichkeit, sondern auch Energie, Gesundheit und Kraft, die es einer Frau ermöglichen, Mutter zu werden. Das Mädchen hatte sich vor der Heirat die Haare abgeschnitten, „sie hat sich den Bauch gefesselt“, das heißt, sie hat sich zur Sterilität verurteilt.

Das Haar einer schwangeren Frau ist eine Art Anleitung, durch die das Baby von der Mutter alles Notwendige erhält. Deshalb war es während der Schwangerschaft nicht möglich, Haare zu schneiden, so dass dem Baby die notwendige Energie entzogen werden konnte. Es wurde geglaubt, dass er aus diesem Grund verdorrte oder sogar im Mutterleib starb. Daher war die Bedeutung des Haares für die Entwicklung des Fötus gleich den Funktionen der Nabelschnur, über die die damaligen Ideen sehr unbestimmt waren.

Sie sagten auch, dass das Schneiden von Haaren während der Schwangerschaft die Lebensdauer eines ungeborenen Menschen beeinträchtigen kann: Neben dem Haar schneidet die Mutter die Lebensjahre ihres Babys ab.

Haarschnitt, so die Großmütter, hat einen direkten Einfluss auf die Entwicklung des Babys, das "mit einem kurzen Verstand" geboren wird. Übrigens wurden die zukünftigen geistigen Fähigkeiten des Neugeborenen an den Haaren beurteilt: Kinder, die mit Haaren auf dem Kopf geboren wurden, hatten einen guten Verstand.

Anzeichen deuteten darauf hin, dass der Schaden durch Haarschnitte nicht nur dem Baby, sondern auch seiner Mutter schaden wird. Es wurde gesagt, dass die Energie des Lebens in den Haaren enthalten ist, sie verkürzt, eine Frau verliert die Kraft, die für sie während der Schwangerschaft und bei der Geburt so wichtig ist. Kurz vor der Geburt eines Kindes schneidet sich eine Frau die Haare, während der Geburt zu foltern. Wenn Sie die Haare in einem frühen Stadium schneiden, kann das Kind im Mutterleib sterben, glaubten unsere Großmütter.

Video: Zeichen im Zusammenhang mit Haarpflege während der Schwangerschaft: Mythen und Realität.

Meinung der modernen Medizin

Es wurde beobachtet, dass viele schwangere Frauen überhaupt keinen Friseursalon besuchen müssen. Spaltende, die hauptsächlich von jungen Müttern verursacht werden, hören auf, zu stören, und die Fäden werden dick und elastisch. Es geht um die Hormone, die während der Schwangerschaft produziert werden. Sie wirken sich positiv auf das Erscheinungsbild der Frau insgesamt aus. Sie wird weiblicher, Haut und Haar sehen gesund aus.

Aus dem gleichen Grund müssen sich die Besitzer von modischen Haarschnitten, die ständig aktualisiert werden müssen, Sorgen machen, insbesondere wenn sie nationalen Zeichen nicht gleichgültig sind. Um die visuelle Attraktivität und das psychologische Wohlbefinden zu erhalten, sollten Schwangere die Meinung von Geburtshelfern und Gynäkologen beachten.

Aus medizinischer Sicht wirkt sich das Haarschneiden nicht auf den Zustand einer Frau während der Schwangerschaft, die Entwicklung des Fötus oder die Gesundheit eines Neugeborenen aus. Um dieses Beispiel zu unterstützen, gibt es viele Frauen, die sich weiterhin in einer interessanten Position um einen Friseur kümmerten. Dies hinderte sie jedoch nicht daran, das Baby rechtzeitig zu tragen und zur Welt zu bringen.

Es ist erwähnenswert, dass nicht alle Frauen wissen, dass es nicht empfohlen wird, während der Schwangerschaft Haare zu schneiden. Ist es in diesem Fall möglich, über Wahlzeichen zu sprechen?

Um die zukünftige Mutter endlich zu beruhigen und sie von unvernünftigen Ängsten zu befreien, können wir ein Beispiel für den alten chinesischen Brauch geben. In China schneiden Frauen, die etwas über Schwangerschaft gelernt haben, ihr Haar kurz als Zeichen ihrer veränderten Position.

Haarpflege während der Schwangerschaft

Eine ordnungsgemäße und systematische Haarpflege ist eine gute Alternative zu Haarschnitten und minimiert oder verhindert sogar Spliss und andere Probleme, die das Schneiden von Haaren verursachen:

  1. Die Haartypen während der Schwangerschaft können sich ändern. Daher müssen Sie die Kosmetika für die Haarpflege überprüfen und je nach Haartyp auswählen.
  2. Kosmetika müssen natürlich sein und ein Minimum an Chemikalien enthalten. Die meisten Frauen bevorzugen während der Schwangerschaft selbstgemachte Pflegeprodukte.
  3. Split Ends - das häufigste Problem, das Müttern Sorgen bereitet und von Zweifeln über den Haarschnitt gequält wird. Das Vermeiden dieses Problems hilft bei der regelmäßigen Fütterung abgelassener Spitzen. Dazu legen Sie eine Maske auf der Grundlage natürlicher Inhaltsstoffe oder eines sorgfältig ausgewählten kosmetischen Öls an, das Sie vor dem Abwaschen des Kopfes schmieren und eine halbe Stunde einwirken lassen müssen.
  4. Wenn der Körper einer schwangeren Frau nicht genügend Spurenelemente aufweist, fallen die Haare aus. Sie können sie mit einer Spülung aus Kräutern verstärken: Brennnessel, Hopfenzapfen, Johanniskraut und andere.
  5. Vergessen Sie nicht die Masken für die Haare, die je nach Typ ausgewählt werden. Natürliche, selbstgemachte Masken, die aus improvisierten Mitteln hergestellt wurden, machen der zukünftigen Mutter keine Sorgen um ihre Zusammensetzung und den Gehalt an schädlichen Substanzen.

Wenn die zukünftige Mutter jedoch fest an nationale Zeichen glaubt und glaubt, dass das Schneiden von Haaren ihren Zustand oder den Zustand des Babys negativ beeinflusst, sollten Sie sie nicht dazu zwingen, ihre Frisur zu aktualisieren. Ruhiger und ausgeglichener Zustand der schwangeren Frau ist wichtiger, weil sie zur Gesundheit von Frauen und Kindern beiträgt.

http://prosto-mariya.ru/mozhno-li-strich-volosy-vo-vremya-beremennosti-primety-i-realnost_1142.html

Kann man während der Schwangerschaft Haare schneiden?

Haar ist eine Quelle des Stolzes für jede Frau. Ihre Pflege kostet viel Zeit und Geld: Shampoos, Masken, Sprays, Lacke, Haarbürsten und Jakobsmuscheln, Ausflüge in Schönheitssalons, in denen Haare getrimmt, gemalt, laminiert, straff, gekräuselt, gekräuselt werden. Der gepflegte Kopf ist ein wichtiger Erfolgsfaktor sowohl in persönlichen als auch in geschäftlichen Beziehungen.

Vor jeder schwangeren Frau stellt sich jedoch die Frage: Was macht man jetzt mit Haaren? Denn ein Mädchen, das ein Kind erwartet, hat eine besondere Wahrnehmung von allem, was in der Umgebung passiert, es hört jeden Ton und jedes Wort, jeden Ratschlag und wird akzeptieren, denkt darüber nach, was schädlich sein kann, und hilft im Gegenteil der Entwicklung des Babys im Bauch.

Mit der Schwangerschaft, wie auch dem Abendmahl, ist viel Aberglaube verbunden. Dies gilt auch für die Haare einer schwangeren Frau. Wenn Sie der Esoterik glauben, haben unsere Haare die einzigartige Fähigkeit, mit dem Kosmos oder dem Universum in Verbindung zu bleiben. Und die Energie der Energie, die sie ausstrahlen, hängt von ihrer Länge ab. Sie sagen, dass eine Frau mit langen Locken eine besonders entwickelte Intuition hat, weil langes Haar Energie spart oder Informationen in einem Biofeld speichert.

Wenn sich zu viele negative Informationen auf ihren Spitzen angesammelt haben, muss der Besitzer unbewusst sein Haar abschneiden, das heißt, das Negative loswerden.

Es gibt viele Zeichen, die mit unseren Haaren verbunden sind, sie haben magische Eigenschaften: Sie wundern sich, faszinieren und führen andere magische Rituale aus. Schneiden Sie die Haare an bestimmten Tagen nach dem Mondkalender.

Basierend auf diesem Wissen, angeregt durch Gerüchte, Überzeugungen und Anzeichen, stellt eine schwangere Frau die Frage: Wie pflegen Sie Ihre Haare, bevor das Baby geboren wird? Können Sie sich während der Schwangerschaft die Haare schneiden lassen?

Warum schwangere Frauen ihre Haare nicht schneiden können

Das Verbot des Haarschneidens während der Schwangerschaft wurzelt bei unseren Vorfahren. Sie betrachteten das Haar als Energie- und Kraftleiter, die Informationshüter. Eine Person mit einem kurzen Haarschnitt galt nicht als sehr schlau. Sie sagten, wenn ein junges Mädchen sich vor der Heirat die Haare schneiden würde, würde sie sich zur Unfruchtbarkeit verurteilen oder "ihren Bauch zusammenbinden".

Durch die Haare einer schwangeren Frau erhält das Kind alle Kraft, Energie und Gesundheit. Es stellt sich heraus, dass, wenn Sie die Haare schneiden, das Baby Schaden nehmen kann. Unsere Vorfahren wussten wenig über die Nabelschnur, durch die das Baby alles für die Entwicklung erhält. Aus diesem Grund galten lange Haare als eine Art Nabelschnur. Daher war es während der Schwangerschaft nicht möglich, einen Haarschnitt zu bekommen.

Wie unsere Großmütter sagten, wenn eine schwangere Frau ihr Haar schneidet, wird sie das Leben ihres Kindes verkürzen. Das Kind wird mit einem "kurzen Verstand" geboren, das heißt, es wird dumm sein. Nach dem gleichen Zeichen wird Mutter selbst unter einem Haarschnitt leiden: Alle Lebensenergie und Gesundheit werden mit ihren Haaren verschwinden, und während der Geburt wird eine Frau leiden und leiden.

Und unsere Vorfahren glaubten, dass, wenn die werdende Mutter einen Jungen erwartete, sie ein Mädchen hätte, wenn sie sich während der Schwangerschaft ihr Haar schneide. Dies wurde als Symbol der Beschneidung der Genitalien des Kindes im Mutterleib betrachtet.

Kann ich während der Schwangerschaft Pony schneiden?

Es gibt ein anderes Zeichen, das mit dem Haar einer schwangeren Frau verbunden ist. Kann man nämlich während der Schwangerschaft einen Pony abschneiden? Volksweisheit ist in dieser Angelegenheit unerbittlich. Schneiden Sie nicht einmal den Pony! Die Erklärung dafür ist ähnlich: Der Verlust von Kraft, Energie, Gesundheit und irreparablem Schaden für das Kind, das durch Aberglauben jegliche Manipulation der Haare verursacht.

Deshalb schneiden verdächtige schwangere Mädchen ihren Pony nicht ab, stecken sie mit Haarnadeln fest oder entfernen sie im Schwanz. Hier ist die Hauptsache, an die man sich erinnert und weiß, dass ein langer Knall, der auf die Augen fällt, Ihre Sehkraft beeinträchtigen kann.

Religiöse Rechtfertigungsvorlieben

Um sich für das Schneiden von Haaren während der Schwangerschaft zu entscheiden, sollten Sie immer ein kontroverses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und Positionen betrachten. Versuchen wir, uns der Religion zuzuwenden. Jeder Priester oder Vater wird sagen, dass die Bibel und Gott einer Frau niemals verboten haben, sich während der Schwangerschaft die Haare zu schneiden. Die Kirche trennt kompromisslos die Begriffe "Glaube" und "Aberglaube". Letztere ist immer noch im Heidentum verwurzelt, wenn der Sonnengott Yarilo alles regiert.

Kirchenvertreter schlagen vor, auf die Semantik des Wortes "Aberglaube" zu verweisen, das aus dem Adverb "vergeblich" stammt. Es bedeutet nichts umsonst für nichts. Ein frommer Mann hält Aberglaube für eine echte Sünde! Wenn also eine Frau allen Gesetzen Gottes gehorcht, spielt es keine Rolle, welche Haarlänge sie hat. Eine Frau, die der Welt einen neuen Haarschnitt geben will, wird nicht bestraft, sagen Prediger.

Der Islam ist auch gegen Aberglaube. Der muslimische Glaube hält dies auch für eine echte Sünde. Deshalb erlaubt der Koran schwangeren muslimischen Frauen, sich die Haare zu schneiden. Es gibt nur eine kleine Nuance: Eine Frau kann nur in einen Schönheitssalon gehen, wenn sie von ihrem Ehemann als Familienoberhaupt die Erlaubnis erhält. Eine muslimische Frau, die die Meinung ihres Mannes sowie die Traditionen und Gesetze ihres Volkes respektiert, hat das Recht, ihren Pony zu schneiden und ihr Haar schön zu stylen.

Ärztliche Begründungen

Die Ärzte stehen allen Anzeichen einer Schwangerschaft skeptisch gegenüber. Hauptsache, wie Ärzte sagen, ist, dass das Mädchen während der Schwangerschaft den Anweisungen des betreuenden Arztes folgt und regelmäßig zur Konsultation kommt und welche Frisur auf dem Kopf der Frau überhaupt nicht wichtig ist. Dies hat keinen Einfluss auf den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes.

Den Ärzten zufolge nimmt das Haar nicht an im Körper ablaufenden Vitalprozessen teil, und der Haartyp zeigt nur den Gesundheitszustand des Menschen an. Daher sollten abgestorbene oder gespaltene Haarspitzen rechtzeitig gekürzt werden, damit sie lebendig, gepflegt und gesund aussehen. Im Gegenteil, die abgestreiften Enden nehmen im Gegenteil alle wichtigen Spurenelemente, die der Embryo benötigt, aus dem weiblichen Körper.

Nach der Geburt beginnt das Haar eines Mädchens oft aus Mangel an Vitaminen zu fallen. Je länger sie vor der Geburt des Babys waren, desto mehr fallen sie nach der Geburt aus. Daher ist es sogar sinnvoll, sie während der Schwangerschaft zu schneiden.

  • Im Schönheitssalon, in dem sich eine schwangere Frau drehen kann, werden viele Gerüche gemischt. Es kann schädlich für eine Frau sein, die an einer Toxikose leidet. Eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens wird durch Aktualisierungen auf dem Kopf keine Freude machen. Daher ist es besser, den Friseurbesuch abzulehnen oder vorübergehend einen Spezialisten in ein Haus zu rufen.
  • Es ist besser zu warten und die Haare zu malen und keine Lacke und Sprays zu verwenden. Weibliche Hormone verhalten sich während der Schwangerschaft unvorhersehbar. Daher kann jede "Chemie" allergisch sein. Haarmasken werden am besten auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe verwendet.
  • Ärzte versichern ihren sensiblen Patienten mit einer interessanten Tatsache: Nachdem Frauen in China erfahren hatten, dass sie ein Baby erwarten, schneiden sie ihr Haar sehr kurz und freuen sich auf ihre neue Position.

    Die Legende von Samson und seinen Haaren

    Es gibt eine Legende über einen starken Samson und seine blinde Liebe zu einer heimtückischen Frau. Samson, dessen Name "stark" bedeutet, hat im alten Israel seine lauten Taten vollbracht. Der Junge wurde in der Familie eines Richters geboren, zu dem ein Engel in einem Traum kam und voraussagte, dass der geborene Simson die Juden vor seinen philisterischen Feinden retten würde, aber der junge Mann muss den Regeln folgen: keinen Wein trinken, Gott dienen und auf keinen Fall ihm die Haare abschneiden, was liegt die ganze Kraft und Kraft. So wurde Samson erzogen und wurde unglaublich stark und mutig.

    Gerüchte über seine Heldentaten verbreiteten sich überall. Es wurde gemunkelt, dass er mit bloßen Händen den Mund eines wilden Löwen riss und Tausende von Feinden tötete, die ihre Heimat angegriffen hatten. Niemand kannte das Geheimnis von Samson, aber jeder wollte sein Geheimnis aufdecken.

    Bald wurde Samson Richter, wie ein Vater und dann ein Führer des Volkes Israel. Er führte eine weit von puritanischer Lebensweise entfernt und war temperamentvoll und stur, so dass niemand riskierte, mit ihm zu streiten. Die Feinde der Philister, die das Land Israel erobern wollten, konnten den starken Mann Simson immer noch nicht verkraften. Und der Held hatte weiterhin Spaß und verliebte sich in jede andere Frau. Ich muss sagen, dass der langhaarige Samson oft seinen Kopf aus Liebe verlor und in Gegenwart von schönen Frauen sehr sanft und sanft wurde.

    Und einmal, während er sich im Feindesland in der Stadt Gaza aufhielt, erlebte er praktisch seinen Tod - einen heimtückischen, aber unglaublich schönen Dalila. Die Philister, die von dem schlimmsten Feind erfahren hatten, schlossen die Stadttore, aber Samson schaffte es, alle Wächter zu töten und anschließend Gaza zu besuchen, um mit der Hurlot Dalilou zu kommunizieren, der in Sachen Liebe sehr geschickt war. Daher verlor Samson seinen gesunden Menschenverstand und die Macht schlauen Frauen. Sie weinte und schwor dem Helden Treue, während sie selbst versuchte, das Geheimnis von Samson zu erfahren, um den Feind zu beseitigen.

    Nur wenige Abende brauchte Delilah, um die Wahrheit herauszufinden: Ein betrunkener Samson enthüllte das Geheimnis seiner Kraft. Delilah schnitt ihm sofort die Haare ab und Samson trug übrigens sieben Zöpfe auf dem Kopf. Arme Augen bohrten sich aus und wurden in einem Kerker eingesperrt, wo er schamlos gemobbt wurde. Und Delilah erhielt Geld für ihren Auftrag und ging ins Gefängnis für Samson und bat um Vergebung. Simson verzeihte dem Verräter nicht, und als sein Haar wieder wuchs, was seine Feinde nicht berücksichtigten, zerstörte er die Säulen des Tempels, in dem sich die Philister niederließen. Unter den Trümmern starben Tausende Menschen und Samson selbst.

    Andere Anzeichen für eine Schwangerschaft

    Neben Haarschnitte gibt es immer noch viele bizarre Anzeichen und Aberglauben über die Schwangerschaft. Hier einige davon:

    • Behalten Sie Ihre Schwangerschaft in einem frühen Stadium still. Es besteht die Gefahr, dass überhaupt keine Arbeit stattfindet.
    • Auch das Nähen, Stricken und Sticken ist für 9 Monate besser zu vergessen.
    • Sie können nicht auf Menschen mit körperlichen Behinderungen schauen, und dann wird das Kind hässlich geboren.
    • Sie können nachts nicht süß essen, was im Prinzip für alle Menschen gilt, die der Figur folgen. Aber wenn eine schwangere Frau einen süßen Zahn hat, wird ihr Baby ein Dieb sein.
    • Sie können keine leere Kutsche schwenken, da sonst der Platz in der Wiege den Teufel einnehmen wird.

    Nachdem sie verschiedene Gesichtspunkte kennengelernt hat, kann sich jede schwangere Frau für ein Verhaltensmodell entscheiden: Vorurteile und Aberglauben ausspucken, gesund und attraktiv aussehen oder den Gesetzen unserer Vorfahren folgen, um sich selbst zu beruhigen. Für eine Frau, die auf ein Wunder wartet, ist es vor allem wichtig, mit ihrem Körper und ihrem Geist in Einklang zu sein.

    http://potustoronnee.com/primeta/strich-volosy-pri-beremennosti.html

    Kann man während der Schwangerschaft Haare schneiden?

    Viele zukünftige Mütter fragen sich, ob es möglich ist, während der Schwangerschaft Haare zu schneiden? Das Zeichen des Volkes ist in dieser Angelegenheit eindeutig - es ist unmöglich. Aber wer glaubt jetzt an Aberglauben? Einheiten

    Soll ich an Aberglaube glauben?

    Während der Schwangerschaft neigen viele Frauen dazu, an alle möglichen "Geschichten" zu glauben. Manche erschrecken, manche lachen nur. Aber nicht alle Tipps der Großmutter müssen lächerlich gemacht und ignoriert werden.

    Zum Beispiel gibt es die Überzeugung, dass eine Frau nicht gebügelt werden sollte und Katzen halten sollte, dann hat das Kind angeblich eine „Wolle“ im Bereich des Halses, die verwirrt wird und das Baby verletzt. Wenn dies der Fall ist, handelt es sich um einen Unfall. In der Tat ist die Erklärung völlig anders. Katzen - Träger des gefährlichsten kleinsten Parasiten von Toxoplasma. Und wenn eine schwangere Frau eine Infektionsquelle berührt, leidet nicht nur sie, sondern auch ihr Baby. In den meisten Fällen wird die Schwangerschaft während der Erstinfektion unterbrochen oder es treten ernsthafte Mutationen im Fötus auf (bis zur Mummifizierung). Daher gibt es in diesem Aberglauben etwas Wahres.
    Vielleicht ist also beim Haareschneiden etwas Vorsicht geboten?

    Aberglaube über Haarschnitt bei Schwangeren

    Im Folgenden sind die häufigsten Aberglauben über Frauenhaare aufgeführt.

    • Eine Legende besagt, dass die gesamte Lebenskraft im Haar konzentriert ist. Und wenn Sie die Länge Ihrer Frisur verkürzen, gehen nicht nur Kraft und Gesundheit verloren, sondern auch die Anzahl der verbleibenden Lebensjahre. Einfach ausgedrückt, können Sie Ihre Zeit auf diesem Planeten reduzieren. Und für Schwangere galten solche Haarschnitte fast als "Verbrechen". Schließlich verkürzt sich nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby. Es wurde sogar geglaubt, dass die Schwangerschaft viel schneller als normal enden wird. Und sie haben seit Jahrhunderten daran geglaubt.
    • Es gab auch einen Aberglauben, dass Haare so etwas wie eine Antenne für die Kommunikation mit dem Kosmos sind. Und je länger diese "Antennen" sind, desto mehr Raumenergie wird von einer schwangeren Frau eingefangen. Und dem Baby jeweils übermittelt. Wenn also die Haare geschnitten werden, haben die schwangere Frau und ihr zukünftiges Baby nicht genug Energie und Kraft.
    • Es wurde auch geglaubt, dass das kurze Haar einer Frau ein Zeichen für eine schwere Krankheit ist. Vor einigen Jahrhunderten wurde das Haar von den Kranken abgeschnitten. Und die Frau saß in ihrem Haus, bis die Länge gleich war. Und die Stränge wurden abgeschnitten, weil der Körper viel Energie für die Ernährung aufbringt. Diese Kräfte müssen jedoch ausschließlich zur Erholung beitragen.

    Kann oder kann nicht schwanger Haare schneiden

    Wenn Sie antworten, ob die Haare während der Schwangerschaft geschnitten werden können, hängt die Antwort ausschließlich von Ihnen ab. Wollen - scheren, nicht wollen - nicht notwendig. Glaube an den Aberglauben und vernachlässige sie dann nicht. Aber zur Verteidigung der Haarschnitte kann man sagen, dass es in manchen Fällen wirklich hilfreich ist.

    Sie haben zum Beispiel sehr lange Haare. Sie wissen, dass der Körper eine große Menge an Nährstoffen für die Nahrung ausgibt. Hier und Vitamine und Selen und Magnesium und andere Elemente. Viele haben bemerkt, dass, während Sie ein Baby tragen, die Haare aktiver wachsen. Wenn Sie also die Länge abschneiden, verbleiben mehr nützliche Substanzen bei der Mutter, die sie dem Kind geben wird. Denken Sie jedoch daran, dass Haare im Gegensatz zu Zähnen wachsen werden. Haben Sie keine Angst, Ihre Haare zu schneiden.

    In manchen Fällen, gerade weil Vitamine nicht genug Haare sind, fangen sie an, sehr schlecht auszusehen. Mehr fallen heraus, die Spitzen haben nicht genug Pflege und sie trocknen, spalten sich, brechen. Und dann ist nur das Haareschneiden die richtige Entscheidung. Glauben Sie mir, Länge ist nicht so wichtig wie Schönheit und Gesundheit. Sie können Haare bis zur Taille haben, aber sie ähneln Stroh oder Schultern und sind seidig, glänzend, gepflegt und gehorsam. Und im zweiten Fall gibt es mehr begeisterte Ansichten und angenehme Komplimente. Im ersten Fall wird es vielleicht bereuen und diskutieren.

    Mit Vorsicht müssen Sie vorsichtig sein. Es ist eine Sache, wenn Sie selbstgemachte Masken für Omas Rezepte herstellen. Und dann müssen einige Komponenten ausgeschlossen werden, damit sie nicht durch die Kopfhaut in den Körper gelangen und die Krümel nicht beschädigen. Mit den gleichen gekauften Masken sollte man äußerst vorsichtig sein. Je mehr Chemie in ihnen ist, desto weniger können sie verwendet werden.

    Wo bekomme ich einen Haarschnitt? Wieder hängt alles von Ihrem Aberglauben ab. Jemand kann die Spitzen selbst schneiden, der Rest geht lieber zu den Friseuren. Wenn Sie sich für den Tag entscheiden, ist es besser für den wachsenden Mond. Dies ist unerklärlich, aber es hat sich gezeigt, dass Haarschnitte während des sich verjüngenden Mondes den Zustand der Haare besser beeinflussen. Und die Haare werden schneller wiederhergestellt, wachsen wieder auf ihre vorherige Länge zurück.

    Und wenn Sie an diesen Aberglauben glauben, können Sie sich in ein zotteliges Monster verwandeln und nicht in eine schöne blühende Frau. Die Warnungen solcher Großmutter sind voll. Und sie setzten sich, um ihnen allen zu glauben, und dann würden Sie zu den Clans überwachsen, mit ungezüchteten Augenbrauen, unrasierten Beinen, die in den Ferien gewaschen wurden. Wussten Sie, dass es nach alten Legenden am Freitag unmöglich ist, zu kämmen? Verlassen Sie sich daher nur auf Ihre Wünsche. Sie können zuhören, aber nur Ihrer Wahl folgen oder nicht.

    Bewertungen

    Ich habe sehr lange Haare. Während der Schwangerschaft haben sie mein Leben sehr erschwert, da es schwer war, mich um sie zu kümmern. Außerdem begannen die Haare aktiver zu wachsen. Im Allgemeinen habe ich mich entschieden zu schneiden. Mutter und Großmutter waren dagegen, erinnerten sich sofort an alle Anzeichen und fingen an, mich davon abzubringen. Infolgedessen gehorchten sie nicht, zusammen mit seinem Herrn. Es gab keine Verschlechterung des Wohlbefindens oder der Gesundheitsprobleme des Kindes nach der Geburt. Also schneiden Sie auf Ihre Gesundheit!

    Nachdem ich alle möglichen Zeichen gehört hatte, hatte ich Angst, mir während der Schwangerschaft die Haare zu schneiden. Als sie einmal mit einer Freundin ging, führte sie mich zu ihrem Friseur, zu dem ich mehrere Jahre gehen wollte. Und ich entschied mich für einen Haarschnitt! Danach gab es einige Reue, aber der Frauenarzt beruhigte mich mit den Worten, dass Haarschnitte während der Schwangerschaft erlaubt seien.

    Versuchen Sie immer noch, einen Meister zu finden, dem Sie vertrauen. Sprechen Sie weniger über Ihre Schwangerschaft. Die Menschen haben "andere Augen". Es ist nicht bekannt, woraus dieser Haarschnitt werden kann. Neidische Menschen haben starke Energie.

    http://trimestri.ru/mozhno-li-strich-volosy-vo-vremya-beremennosti/